Anton C. Gignoux

Anton C. Gignoux 2016-11-14T14:56:26+00:00

Anton Christoph Gignoux

zu seiner Person:

Anton Christoph Gignoux lebte zwischen 1720 und 1795. Er wirkte Zeit seines Lebens als Musiker, Kontrabassist, Maler, Kattundrucker und zwischen 1765 und 1788 auch als Zeichner verschiedener Stadt- und Landschaftsansichten. Anton Christoph Gignoux war ausserdem der ältere Bruder des Johann Friedrich Gignoux und Sohn des 1719 von Genf nach Augsburg gezogenen Jean-François Gignoux, welcher sich in Augsburg eine bedeutende Kattundruckerei aufgebaut hatte. Er zeichnete vortreffliche Landschaften, welche neben J. M. Frey auch C. van Mecheln in Kupfer stach.

zu seinen Werken:

  • Topographisch ist sein wichstigstes Werk wohl „Hundert Ansichten und Gegenden an der Donau“ von Anton Christoph Gignoux, Auf Seinen Reisen von Augsburg Nach Wien, Gezeichnet, und von Johann Michael Frey, Maler, in Kupfer radiert. Verlegt im Jahr 1782
  • vorangegangen und auch nachfolgend kamen noch einige weitere Zeichnungen von Anton Christoph Gignoux heraus, so aus der Umgebung Augsburg`s und auch aus der Umgebund des Bodensee`s

Quellenangaben:

  1. Augsburger Stadtlexikon zu dem Namen „Gignoux“ (unter: http://www.stadtlexikon-augsburg.de/index.php?id=114&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3915&tx_ttnews%5BbackPid%5D=113&cHash=573e830aa3)
  2. In der bayrischen Staatsbibliothek zu Anton Christoph Gignoux (unter: http://personen.digitale-sammlungen.de/pnd/bsb00000273_00301-00.html?pos=1&suche=pndid:129111562%20AND%20(bsbID:bsb00000273%20OR%20bsbID:bsb00000274))
  3. Bei Ketterer-Kunst zu Gignoux, A. C. (unter: http://www.kettererkunst.de/kunst/kd/details.php?obnr=410901294&anummer=353)
  4. Neues allgemeines Künstler-Lexicon, von 1837 (unter: http://books.google.at/books?id=FYTrAAAAMAAJ&pg=PA163&lpg=PA163&dq=Anton+Christoph+Gignoux&source=bl&ots=2Al3ITQulm&sig=TAPKB-iuFf-BaFCBIoucC0A2-Cs&hl=de&sa=X&ei=SqoxVODhOMv8ygOHvIAw&ved=0CD8Q6AEwCTgU#v=onepage&q=Anton%20Christoph%20Gignoux&f=false)