Peter Ieschacher

(eventuell auch Peter Jeschacher genannt)

zu seiner Person:

Derzeit ist uns leider nicht mehr über ihn bekannt, als das er um das Jahr 1649 herum wirkte.

zu seinen Werken:

Auch hier ist leider nichts bekannt. Derzeit wissen wir nur das er den hier (unter Artikel Nr. 222007) vorhandenen Kupferstich gezeichnet hat. Dieser wurde in der „Topographia Provinciarum Austriacarum“ des Matthäus (der Ältere) Merian in Frankfurt/Main im Jahr 1649 verlegt

Quellenangabe:

  1. Kupferstich „Völckelmarckt“ (heute Völkermarkt) in Kärnten (unter: http://www.ahnenforschungfengler.at/de/home/marktplatz/digitalisierte-landkarten/europa/%C3%B6sterreich/k%C3%A4rnten-krain/v%C3%B6lkermarkt-von-1649/)