Stammbäume 2018-11-30T13:16:32+00:00

   

Stammbaum-Sammlung 

Folgend, findet sich eine derzeit noch ziemlich kleine Sammlung an historischen Stammbäumen, aus oft monumentalen und aufwendigst verzierten Werken längst vergangener Jahrhunderte. Und auch hier sind die meisten digitalisiert und auch als solch eine Kopie zu erwerben. Bei Unklarheiten würden wir Sie bitten, einfach kurz bei uns anzufragen. 

    

Stammbaum aus „unverwestlicher Ceder-Baum“

Es handelt sich bei diesem Stammbaum um eine Auflistung der Zusammengehörigkeit, zwischen „Friderich der Ernste LG: in Thüring: vnd Mg: zu Meissen“ (von 1323 – 1349) am Stamm über Albrecht (der Beherzte) HZ: zu Sachsen und der teutsche Roland (von 1464 – 1500) an einer großen Astgabel bis zu Leopold I. Römischer Kaiser (von 1658 – 1705) am Wipfel. Dazwischen sind noch über 6 Dutzend andere, im Zusammenhang stehende  Herrscher genannt. Mit einer Ansicht von Wien.

 

Kupferstich von „unbekannt“, um 1661

   

herausgebracht in dem Werk „Unverweslicher Ceder-Baum, zu ewigem Andencken und Namens und Unsterblichkeit, des Durchleuchtigsten Fürsten und Herrn, Herrn Georgen des Andern, Kandgraffens zu Hessen … im Namen der gantzen Universität Gissen … in einer offentlichen Lob- und Klag-Rede unterthänigst gesetzt und auffgerichtet…“ durch Johannes Tacke, im Jahre 1661

   

Art.-Nr. 223156 – b                                       Blattgröße 57,2 cm x 42,5 cm

Preisklasse XL (digitalisiert)                    Bildgröße  300 dpi (2977px x 4625px)

   

ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

   

Stammbaum aus „Principvm Christianorvm stemm…“

Es handelt sich bei diesem Stammbaum um eine Babenberger-Stammtafel, dementsprechend die Auflistung der Zusammengehörigkeit, zwischen „Henricvs Comes Babenbergic / Baba uxor Henrici Aucvpis Imperat (Heinrich der III. von 940 – 989, Herzog von Kärnten, später Herzog von Bayern) am Stamm bis zu Fridericus Dux Austriae cadit contra Hungaros anno 1248. / Agnes fil: Othonis 2. Duc. Meranae: Agnes Ducissa Brunsvicens (Friedrich der II. „der Streitbare“ von 1210 – 1246, Herzog von Österreich und Steiermark) am Wipfel. Dazwischen sind noch über 2 Dutzend andere, im Zusammenhang stehende  Herrscher genannt. Mit einer Ansicht von Linz.

 

Kupferstich von „unbekannt“, von 1608

die Kupferstich-Ansicht von Linz aber wohl um 1600 gezeichnet

  

   

herausgebracht in dem Werk „Principvm Christianorvm stemmata ab.“ durch Antonia Albizzi, im Jahre 1608

   

   

Art.-Nr. 212195 – b                                       Blattgröße 44,1 cm x 29,9 cm

Preisklasse L (digitalisiert)                       Bildgröße  600 dpi (7014 px x 9920 px)

   

ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!