Aus der Brauerei zu Schwechat von 1888

/Aus der Brauerei zu Schwechat von 1888

Aus der Brauerei zu Schwechat von 1888

    -historische Kartenbezeichnung: Aus der Brauerei in Schwechat –

-heutige Bezeichnung: Brauerei zu Schwecht  –

-heutige Lage oder auffällige Begebenheiten: Das Betriebsgebiet der, Ende des 19. Jahrhunderts zur größten Brauerei ganz Europas herangewachsenen Konzern, liegt unmittelbar an der Landesgrenze zwischen Niederösterreich und Wien. Und zwar im Ortsteil Klein Schwechat der niederösterreichischen Stadtgemeinde Schwechat, dessen Namen „Klein-Schwechat“ die Brauerei bereits bei ihre Gründung im Jahre 1632 bekam. Die Brauerei war nur eine von mehreren und einer von unzähligen Betrieben, welche die Stadt Schwechat bereits zum Ende des Mittelalters zur Industriestadt heranwachsen ließen, was diese auch bis heute noch ist (Flughafen Wien, OMW, Schwechater Bier). Der Erfolgslauf der Klein Schwechater Bierbrauerei begann erst Ende des 18. Jahrhunderts als die Familie Dreher das Brauhaus aufkaufte. Heute gehört die Brauerei durch die Zugehörigkeit zur BauUnion dem Heineken-Konzern. 

 

kolorierte Holzstich-Ansicht

 

gezeichnet von Alois Greil zu Wien, um das Jahre 1888

in Holz geschnitten von „unbekannt“, um das Jahre 1888

herausgegeben im 4. Band „Wien und Niederösterreich – 2. Abtheilung Niederösterreich“ des mehrbändigen Werkes „Die österreichisch=ungarische Monarchie in Wort und Bild“, auch als „Kronprinzenwerk“ bezeichnet, von Alfred Hölder, zu Wien im Jahre 1888

verlegt bei dem k. k. Hof= und Universitätsbuchhändler Alfred Hölder, zu Wien im Jahre 1888

 

Preis: € 85,00 inkl. MwSt. (als Original)

Größe des Blattes: ca. 16,1 cm x 15,0 cm

Größe der Ansicht: ca. 12,8 cm x 11,4 cm

Bestellnummer: 219153

 

ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

 

 

 

 

 

Hinweise zum Copyright auf dieser Homepage:

Sämtliche Verwendungs- und Reproduktionsrechte für die Online gestellten Abbildungen liegen bei der Firma Falk Fengler und Familie.

Wir bitten Sie ausserdem zu beachten, das alle Texte auf dieser Homepage dem Copyright der betreibenden Firma “Falk Fengler und Familie” unterliegen. Wenn Sie Texte kopieren und anderswo präsentieren, dann bitten wir um eine kurze Mitteilung und um eine Quellenangabe zu dem betreffenden Textstück.

2018-05-12T18:27:36+00:00