Ducatus Stiriae – Herzogtum Steiermark – von 1714

/Ducatus Stiriae – Herzogtum Steiermark – von 1714

Ducatus Stiriae – Herzogtum Steiermark – von 1714

   119021-ducatus-stira– historische Kartenbezeichnung: Ducatus Stiriae novissima tubula ex amptiore mappa –

-oder auch: Herzogtum Steyermark–

-heutige Bezeichnung: Das einst in 5 Viertel geteilte Herzogtum Steiermark (Viertl Cilliae, Viertl zwischen Muhr und Traa, Viertl Varau, Viertl Enstal und Viertl Ivdenbvrg), gehört heute zum Großteil zu Österreich, der Süden aber wurde abgespalten und zu Slowenien (dessen Norden es jetzt ist) geschlagen! –

 

kolorierte

Kupferstich Landkarte

Sehr große, in Tuch getauchte und von Engeln gehaltene unkolorierte Titelkartusche, am rechten Rand der Karte, darunter ein feiner Stich von der Hauptstadt Grätz (Graz)

am unteren Bildrand eine figürliche Kartusche mit gemischter Szenerie zwischen Gotteswesen und der Steir`ischen „Arbeiterschaft“, daneben ein kleiner Meilenanzeiger und dem wiederum nebenan ein kleiner Index

 

gestochen von Georgii Matthäus Vischer, um 1714

verlegt im „Neuer Atlas Uber die Gantze Welt. Wie diese sowol nach denen heutigen Grund=Sätzen der berühmtesten Astronomorum …“ durch Johann Baptist Homann zu Nürnberg, im Jahre 1714

herausgegeben bei  Johann Baptist Homann zu Nürnberg, im Jahre 1714

gedruckt von und zu Johann Ernst Adelbulner

 

Preis: € 17,00 inkl. MwSt.

Größe: XL
mit 300 dpi = 6929 x 6257 Pixel

Bestellnummer: 119021

   

ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

 

 

 

 

 

Hinweise zum Copyright auf dieser Homepage:

Sämtliche Verwendungs- und Reproduktionsrechte für die Online gestellten Abbildungen liegen bei der Firma Falk Fengler und Familie.

Wir bitten Sie ausserdem zu beachten, das alle Texte auf dieser Homepage dem Copyright der betreibenden Firma “Falk Fengler und Familie” unterliegen. Wenn Sie Texte kopieren und anderswo präsentieren, dann bitten wir um eine kurze Mitteilung und um eine Quellenangabe zu dem betreffenden Textstück.

2018-12-23T00:52:24+01:00