Gastgarten im alten Linz im Schloßgarten

/Gastgarten im alten Linz im Schloßgarten

Gastgarten im alten Linz im Schloßgarten

    -historische Kartenbezeichnung: Gastgarten im alten Linz im Schloßgarten – heutige Schloßkaserne (bis 1848) –

-heutige Bezeichnung: Linz – Aussicht vom Schloss  –

-heutige Lage oder auffällige Begebenheiten: An der Stelle des Linzer Schlosses, an welchem bis ins Jahr 1800 der Südflügel gestanden hatte (welcher beim großen Linzer Stadtbrand im Jahre 1800 zerstört wurde), hat sich nur wenige Jahre später ein beliebtes Gasthaus für die höhere Linzer Gesellschaft entwickelt. Die Aussicht auf die Linzer Altstadt, wie auf dieser Ansicht ersichtlich ist, hat wohl das ihrige dazu getan. Man sieht von hier in Richtung Südosten, ungefähr in Richtung Lustenau/St. Peter, der Blick fällt dabei unweigerlich auf das altehrwürdige „landsständische“ Theater (am Platze der früheren ständischen Reitschule), auf das Landhaus mit seinem markanten Turm bis zur Ursulinenkirche an der Linzer Landstraße. Der Gastgarten im Linzer Schloss, lag einst im heutigen Eingangsbereich des (Landes-)Museums (also im südlichen Bereich des Südflügels) und nicht wie die heutige Schlossbrasserie im nördlichen Teil des Südflügels, welcher überhaupt erst im 21. Jahrhundert wieder aufgebaut wurde und eben zum Teil die heutige Schlossbrasserie beherbergt. Der Gastgarten musste um 1848 schließen und das ganze Schloss, welches eigentlich eh schon seit 1811 als Strafhaus fungierte wurde ab 1848 (bis immerhin 1945) als (Schloss-)Kaserne zweckentfremdet. 

  

lithographische Ansicht

  

gezeichnet und in Aquarellfarben ausgeführt durch Regierungs=Sekretär Pichler, um 1845

als spätere Abbildung herausgebracht in der, zur Linzer Zeitung „Tages-Post“ gehörenden „Bilder-Woche“ vom 01.12.1901 und dann nochmals am 26.03.1933, durch Julius Wimmer zu Linz

 

Preis: € 165,00 inkl. MwSt. (als Original)

Größe des Blattes: ca. 19,5 cm x 15,5 cm

Größe der Ansicht: ca. 18,1 cm x 13,5 cm

Bestellnummer: 212242

 

 ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

 

 

 

 

 

Hinweise zum Copyright auf dieser Homepage:

Sämtliche Verwendungs- und Reproduktionsrechte für die Online gestellten Abbildungen liegen bei der Firma Falk Fengler und Familie.

Wir bitten Sie ausserdem zu beachten, das alle Texte auf dieser Homepage dem Copyright der betreibenden Firma “Falk Fengler und Familie” unterliegen. Wenn Sie Texte kopieren und anderswo präsentieren, dann bitten wir um eine kurze Mitteilung und um eine Quellenangabe zu dem betreffenden Textstück.

2019-04-11T11:46:30+00:00