Heilanstalt Sonnenstein bei Pirna von 1881

/Heilanstalt Sonnenstein bei Pirna von 1881

Heilanstalt Sonnenstein bei Pirna von 1881

      

-historische Kartenbezeichnung: Heilanstalt Sonnenstein bei Pirna. 

-heutige Bezeichnung: Pirna und das Schloss Sonnenstein –

-heutige Lage oder auffällige Begebenheiten: Die mittlere Hauptansicht zeigt die Altstadt der sächsischen Stadt Pirna vom rechten Elbe-Ufer aus. Im Hintergrund das bereits seit Anfang des 19. Jahrhunderts als Heilanstalt genutzte (ehemalige) Schloss Sonnenstein, davor die städtische Pfarrkirche. Die weiteren 12 Ansichten zeigen das innere des Schlosses bzw. dessen Umgebung im Schlosspark. Auch ein Blick in das Innere der, im Schlosspark stehenden Schlosskirche ist vorhanden.  

 

Holzstich-Ansichtenfolge

Ein doppelseitiges Blatt mit 14 Ansichten, aufgegliedert um die mittlere Hauptansicht der Stadt Pirna mit dem Schloss Sonnenstein, sind im Uhrzeigersinn die weiteren 13 Ansichten, folgend: Turnplatz / Frauen Garten. / Reserve Lazareth / Kirche / Schlafzimmer III CL. / Damensalon / Alter-Friedhof / Billardzimmer / Badezimmer III CL. / Männer Hof / Genesungshaus / Männer Garten / Schlosstreppe

   

gezeichnet von Franz Schreyer, um 1881

gestochen im Xylographischen Atelier des Wilhelm Aarland zu Kassel, um 1881

herausgebracht im Band 1 (dieses Jahrgangs) “Die Gartenlaube – Illustrirtes Familienblatt“ durch Ernst Keil, zu Leipzig im Jahre 1881

verlegt im Verlag von Ernst Keil zu Leipzig, 1881

 

Preis: € 185,00 inkl. MwSt. (als Original)

Größe der Ansicht: ca. 43,8 cm x 30,4 cm

Größe der Karte: ca. 39,5 cm x 25,2 cm

Bestellnummer: 221011

 

ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

 

 

 

 

 

Hinweise zum Copyright auf dieser Homepage:

Sämtliche Verwendungs- und Reproduktionsrechte für die Online gestellten Abbildungen liegen bei der Firma Falk Fengler und Familie.

Wir bitten Sie ausserdem zu beachten, das alle Texte auf dieser Homepage dem Copyright der betreibenden Firma “Falk Fengler und Familie” unterliegen. Wenn Sie Texte kopieren und anderswo präsentieren, dann bitten wir um eine kurze Mitteilung und um eine Quellenangabe zu dem betreffenden Textstück.

2018-10-22T15:50:11+00:00