Hotel zum Erzherzog Carl in Linz

/Hotel zum Erzherzog Carl in Linz

Hotel zum Erzherzog Carl in Linz

    -historische Kartenbezeichnung: Hotel zum Erzherzog Carl in Linz –

-heutige Bezeichnung: Linz – heute nicht mehr vorhanden –

-heutige Lage oder auffällige Begebenheiten: Im Jahre 1840 wurde der Grundstein für das, an der Donaulände und hier ersichtliche Gasthaus, welches schließlich 1842 eröffnet wurde gelegt. Ein gewisser Bartholomäus Kogler, ein Linzer Gastwirt & Fischhändler, erwarb das dafür notwendige Grundstück und durfte seinen Gasthof ab 1843 „Gasthof Erzherzog Carl“ nennen, der Namensgeber daselbst stieg 1847 in diesem Gasthofe zu Nächtigung ab. Nach mehreren Besitzwechseln und der namentlichen Umwandlung in ein Hotel wurde es schließlich abgerissen und zwischen 1912 und 1914 als monumentales Linzer Wahrzeichen wieder aufgebaut. Bis zu seinem endgültigen Aus und Abbruch zählte, das ab der Wiedereröffnung Hotel Weinzinger genannte Haus, als Nummer 1 in Linz, machte allerdings, bedingt durch die beiden Weltkriege im 20. Jahrhundert auch schwere Zeiten durch. Heute steht an dessen Stelle das Büro-Hochhaus der Generali-Versicherung am Adalbert-Stifter-Platz. Im Hintergrund sieht man den Kirchturm der Linzer Pfarrkirche. (Quelle: wikipedia.at – Hotel Weinzinger) 

  

lithographische Ansicht  

   

gezeichnet von „unbekannt“, um 1845

lithografiert von Josef Hafner, um 1845

 

Preis: € 200,00 inkl. MwSt. (als Original)

Größe des Blattes: ca. 14,1 cm x 11,0 cm

Größe der Ansicht: ca. 13,2 cm x 9,4 cm

Bestellnummer: 212252

 

 ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

 

 

 

 

 

Hinweise zum Copyright auf dieser Homepage:

Sämtliche Verwendungs- und Reproduktionsrechte für die Online gestellten Abbildungen liegen bei der Firma Falk Fengler und Familie.

Wir bitten Sie ausserdem zu beachten, das alle Texte auf dieser Homepage dem Copyright der betreibenden Firma “Falk Fengler und Familie” unterliegen. Wenn Sie Texte kopieren und anderswo präsentieren, dann bitten wir um eine kurze Mitteilung und um eine Quellenangabe zu dem betreffenden Textstück.

2018-12-18T13:24:36+00:00