Kloster St. Ottilien u. Umgebung

/Kloster St. Ottilien u. Umgebung

Kloster St. Ottilien u. Umgebung

     

-historische Kartenbezeichnung: Kloster St. Ottilien u. Umgebung –

-heutige Bezeichnung: Erzabtei St. Ottilien –

-heutige Lage oder auffällige Begebenheiten: Die Karte zeigt Teile des Landsberger Landkreises (Landsberg am Lech), genauer das, zur oberbayerischen Gemeinde Eresing gehörende Dorf St. Ottilien und das Münchner Hinterland bis zur Zugspitze in den Alpen. Das Kloster St. Ottilien, im Dorf St. Ottilien ist ein sehr junges Kloster und Erzabtei der Missionsbenediktiner. Das hier ersichtliche Kloster ist, ab dem Jahre 1887 auf dem Gelände des einstigen kleinen Schlosses Emming, welches (inkl. der kleinen, zum Schloss gehörenden Kapelle) vorher abgerissen wurde, entstanden. Bis 1904 hießt das Dorf auch nicht St. Ottilien, sondern gleichlautend dem ehemaligen Herrensitz und später zum Schloss ausgebauten „Emming“. 

 

kolorierte Postkarte

die 1. Auflage dieser Karte, mit satteren Farben und blasserer Beschriftung, die Überschrift (statt am Boden, links unten) mittig, am oberen Rand

Erwähnt sich auf dieser Karte die folgende Orte oder Begebenheiten: „nach München“ / Station Geltendorf / „nach Lindau“ / Eresing / Schöffelbing / H. Peissen / Zugspitze / Diessen / Pahl / Weilheim / Riederau / St. Alban / Holzhausen / Wart a. Weil / Utting / Pflaumdorf / „Stationsgebäude“ / Greifenberg / Mittel Windach / Ober- und Unter Windach / Unter Schondorf / Breitbrun / Hersching / Ammersee / Andechs / Herzogstand / Heimgarten

   

gestaltet in 2. Auflage von Eugen Felle, um 1930

herausgegeben vim Postkartenverlag von Eugen Felle zu Isny, um 1930

 

Preis: € 55,00 inkl. MwSt. (als Original)

Größe der Ansicht: ca. 13,9 cm x 8,7 cm

Größe der Karte: ca. 13,9 cm x 8,7 cm

Bestellnummer: 219148

 

ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

 

 

 

 

 

Hinweise zum Copyright auf dieser Homepage:

Sämtliche Verwendungs- und Reproduktionsrechte für die Online gestellten Abbildungen liegen bei der Firma Falk Fengler und Familie.

Wir bitten Sie ausserdem zu beachten, das alle Texte auf dieser Homepage dem Copyright der betreibenden Firma “Falk Fengler und Familie” unterliegen. Wenn Sie Texte kopieren und anderswo präsentieren, dann bitten wir um eine kurze Mitteilung und um eine Quellenangabe zu dem betreffenden Textstück.

2018-05-09T16:05:43+00:00