Leipheim von 1643

/Leipheim von 1643

Leipheim von 1643

   -historische Kartenbezeichnung: Leipheim –

-heutige Bezeichnung: Leipheim –

-heutige Lage oder auffällige Begebenheiten: Die bayerische Stadt Leipheim liegt im schwäbischen Landkreis Günzburg in der Nähe der Stadt Ulm. Durch die Stadt, unweit der Altstadt fließt die Donau, in welche hier der Bach Hartgraben mündet. Leipheim besitzt noch einen großen Teil seiner Stadtmauer, das Rathaus und ehemalige Spital, genauso wie das Leipheimer Schloss, welches heute (voll restauriert) in Privatbesitz steht. Neben der St. Veitskirche gibt noch etliche weitere historische Gebäude. 

 

Kupferstich-Stadtansicht

mit zwei kleinem Wappenschildern (je eines pro obere Bildecke), wobei das Linke in der waagerechten in eine dunkle und eine weiße Hälfte geteilt und das Rechte, das heute noch gültige Stadtwappen darstellt

 

gestochen von Matthäus Merian (dem Älteren), um 1643

herausgegeben in der „Topographia Sveviae das ist Beschreib- vnd Aigentliche Abcontrafeitung der fürnembsten Stätt vnd Plätz in Ober vnd Nider Schwaben. Hertzogthum Würtenberg Marggraffschafft Baden vnd andern zu dem Hochlöbl: Schwabischen Craiße gehörigen Landtschafften vnd Orten.“ durch Matthäus Merian (der Ältere)zu Frankfurt/Main, im Jahre 1643

 

Preis: € 8,00 inkl. MwSt.

Größe: M
mit 600 dpi = 8712 x 7066

Bestellnummer: 212037

 

ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

 

 

 

 

 

Hinweise zum Copyright auf dieser Homepage:

Sämtliche Verwendungs- und Reproduktionsrechte für die Online gestellten Abbildungen liegen bei der Firma Falk Fengler und Familie.

Wir bitten Sie ausserdem zu beachten, das alle Texte auf dieser Homepage dem Copyright der betreibenden Firma “Falk Fengler und Familie” unterliegen. Wenn Sie Texte kopieren und anderswo präsentieren, dann bitten wir um eine kurze Mitteilung und um eine Quellenangabe zu dem betreffenden Textstück.

2018-11-28T16:36:51+00:00