Lower Saxony – Niedersächsischer Reichskreis – von 1808

/Lower Saxony – Niedersächsischer Reichskreis – von 1808

Lower Saxony – Niedersächsischer Reichskreis – von 1808

114001-niedersachsen  

-historische Kartenbezeichnung: Lower Saxony – 

-auch Niedersächsischer Reichskreis genannt –

-heutige Bezeichnung: zeigt die historischen norddeutschen Ländereien Lüneburg, Magdeburg, Lauenburg, Bremen, Holstein, Mecklenburg, Calenberg, Grubenhagen, Halberstadt, Büttel und Hildesheim. Heute zusammengefasst in den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern (Westteil ohne Pommern), Niedersachsen (ausser der südlich- und südwestlichen Teile), Sachsen-Anhalt (dessen nördlicher Teil), Schleswig-Holstein (südlicher Teil, noch ohne Schleswig) und den Stadtstaaten Hamburg und Bremen –

 

 

… Infotext folgt …

 

 

 

 

kolorierte

Kupferstich-Landkarte

mit topographischer Zusatzinformation (über freie Städte, Bischöfe, Länder usw. im Niedersächsischen Reichskreis) im linken, unteren Bildeck und einem kleinen Index (mit englischem Meilenanzeiger) im gegenüberliegenden, unteren Bildeck

 

 

gestochen von John Walter Froggett, um 1808

verlegt in „A General Atlas, being A Collection of Maps of the World And Quarters, the Principal Empires, Kingdoms &c. with their several Provinces & other Subdivisions, Correctly Delineated.“ von Robert Wilkinson zu London, im Jahre 1800 (der blanke Atlas) und im Jahre 1808 (dann mit den beigefügten Kupferstichen)

herausgebracht von Robert Wilkinson zu London, 1808

 

Preis: € 4,00 inkl. MwSt.

Größe: S
mit 600 dpi = 9920 x 7014

Bestellnummer: 114001

 

 

 

ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

 

 

 

 

 

Hinweise zum Copyright auf dieser Homepage:

Sämtliche Verwendungs- und Reproduktionsrechte für die Online gestellten Abbildungen liegen bei der Firma Falk Fengler und Familie.

Wir bitten Sie ausserdem zu beachten, das alle Texte auf dieser Homepage dem Copyright der betreibenden Firma “Falk Fengler und Familie” von Veronika Fengler, unterliegen. Wenn Sie Texte kopieren und anderswo präsentieren, dann bitten wir um eine kurze Mitteilung und um eine Quellenangabe zu dem betreffenden Textstück.

2016-12-14T20:30:12+01:00