München von 1701

/München von 1701

München von 1701

213002-Muenchen 

-historische Kartenbezeichnung: Die Churfürstliche Haupt und Residenz Statt München, Wie solche von Niedergang der Sonnen, gegen dem Aufgang anzusehen ist. –

-heutige Bezeichnung: München –

-heutige Lage oder auffällige Begebenheiten: Die bayrische Landeshauptstadt München

 

 

 

Infotext folgt …
  

 

 

 

Kupferstich-Stadtansicht

Riesiger, wunderschöner und sehr detailreicher Stich der Stadt München und dem damaligen Umland, rechts der Isar und vor bzw. hinter der Altstadt mit unzähligen Dörfern, welche heute alle der Stadt München angehören. Mit tollem Blick auf die südlichen Stadtbefestigung.

Sehr schön auch die Gärten der Häusler vor der Stadt und dem Holzlager neben einem größeren Garten. Auch sieht man noch die wilde Isar, einen Kontrollpunkt mit Wache vor der ersten Befestigungslinie und daneben ein Heiligenbildniss mit einer feinen Dame bei der Rast/Gebet?

Mit 2 großen Indexkästen im jeweiligen oberen Bildeck, im linken A – X und im rechten Y – Z und 1 – 19, über der Stadtansicht! In der oberen Bildmitte ist in einer goßen Fahne, die Karten- und Stadtbezeichnung München mit Beinamen ersichtlich. Und zwischen Fahne in der Mitte und den beiden Eckkästen, sind 2 große und sehr schön verzierte Wappen. Zum einen, auf der linken Seite das bayr. königliche Wappen und das andere, auf der rechten Seite, das Wappen der Stadt München, welches in stark abgeänderter Form heute noch benutzt wird

mit kleiner Windrose / Kompass auf der rechten unteren Bildseite

 

 

gestochen von Michael Wening um 1701

herausgegeben im 1. Band der „Historico-Topographica Descriptio. Das ist: Beschreibung / Churfürsten- und Hertzogthumbs Ober- und Nidern Bayrn. Welches In vier Theil oder Renntämbter / Als Oberlandts München und Burgkhausen / Underlands aber in Landhuet und Straubing abgetheilt ist: Warbey alle Stätt / Märckt / Clöster / Graf- und Herrschafften / Schlösser / Probsteyen / Commenduren / Hofmarchen / Sitz / und Sedl / des gantzen Lands Gelegenhett / und Fruchtbarkett / als Mineralien, Perlen / Saltz / See / Fischereyen / Waldungen / und Jagdbarkeiten / Wie auch andere merckwürdige Historien / so sich von einer zur anderer Zeit zugetragen haben / nicht allein außführlich beschrieben / sondern auch durch beygefügte Kupffer / der natürlichen Sitution nach / entworffener vorgestellt werden / 1. Thail Das Renntambt München, von Michael Wening zu München, 1701

gedruckt bei Johann Lucas Straub in München

 

 

Preis: € 17,00 inkl. MwSt.

Größe: XXL-Extra
mit 600 dpi = 25500 x 6136

Bestellnummer: 213002

 

 

 

ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

 

 

 

 

 

Hinweise zum Copyright auf dieser Homepage:

Sämtliche Verwendungs- und Reproduktionsrechte für die Online gestellten Abbildungen liegen bei der Firma Falk Fengler und Familie.

Wir bitten Sie ausserdem zu beachten, das alle Texte auf dieser Homepage dem Copyright der betreibenden Firma “Falk Fengler und Familie” von Veronika Fengler, unterliegen. Wenn Sie Texte kopieren und anderswo präsentieren, dann bitten wir um eine kurze Mitteilung und um eine Quellenangabe zu dem betreffenden Textstück.

2015-09-21T22:12:24+00:00