Pirna – von 1847

/Pirna – von 1847

Pirna – von 1847

    

-historische Kartenbezeichnung: Pirna 

-heutige Bezeichnung: Pirna und das Schloss Sonnenstein –

-heutige Lage oder auffällige Begebenheiten: Die Ansicht zeigt die Altstadt der sächsischen Stadt Pirna vom rechten Elbe-Ufer aus, linksseitig das bereits seit Anfang des 19. Jahrhunderts als Heilanstalt genutzte (ehemalige) Schloss Sonnenstein und mittig die städtische Pfarrkirche. Die große Kreisstadt Pirna grenzt im Norden an die sächsische Landeshauptstadt Dresden.

 

Stahlstich-Ansicht

 

gezeichnet von Robert Roberts, um 1847

gestochen von Philibrown, um 1847

herausgebracht im fünften Band „Sachsen“ des Werkes „Das malerische und romantische Deutschland“, durch Johann Sporschil zu Leipzig, im Jahre 1847

verlegt in Georg Wiegand`s Verlagt, zu Leipzig im Jahre 1847

 

Preis: € 70,00 inkl. MwSt.

Größe der Karte: ca. 18,2 cm x 15,3 cm

Größe der Ansicht: ca. 12,9 cm x 10,5 cm

Bestellnummer: 216071

 

ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

 

 

 

 

 

Hinweise zum Copyright auf dieser Homepage:

Sämtliche Verwendungs- und Reproduktionsrechte für die Online gestellten Abbildungen liegen bei der Firma Falk Fengler und Familie.

Wir bitten Sie ausserdem zu beachten, das alle Texte auf dieser Homepage dem Copyright der betreibenden Firma “Falk Fengler und Familie”, unterliegen. Wenn Sie Texte kopieren und anderswo präsentieren, dann bitten wir um eine kurze Mitteilung und um eine Quellenangabe zu dem betreffenden Textstück.

2018-10-23T00:45:53+00:00