Rauhenstein bei Baden – von 1838

/Rauhenstein bei Baden – von 1838

Rauhenstein bei Baden – von 1838

   -historische Kartenbezeichnung: Rauhenstein bei Baden. –

-heutige Bezeichnung: Burgruine Rauhenstein –

-heutige Lage oder auffällige Begebenheiten: Die Verfall der heutigen Burgruine Rauhenstein erfolgte im 18. Jahrhundert, durch die neu eingeführte „Dachsteuer“, wodurch sehr viele Burgen abgedeckt und dabei auch dem Untergang preisgegeben wurden. Die ältesten Teile der Burg sollen aus dem 12. Jahrhundert stammen und auf eine gemeinsame Entstehungsgeschichte mit der benachbarten Burg(ruine) Rauheneck, unter dem Rittergeschlecht der Tursen,  hinweisen. Wobei die Burg Rauhenstein im Zuge ihrer Geschichte mehrmals von Raubrittern geführt und auch mehrmals zerstört worden sein soll. Die heutige Ruine liegt im Stadtgebiet der niederösterreichischen Stadt Baden (bei Wien). 

 

Stahlstich-Ansicht

 

gezeichnet von Professor Alt, um 1838

in Stahl gestochen von L. Lewis, um 1838

herausgebracht im 1. Teil des mehrbändigen Werks „Die malerischen und romantischen Donauländer“ durch Eudard Duller, zu Leipzig im Jahre 1838

verlegt im Verlag des Georg Wigand, zu Leipzig im Jahre 1838

  

Preis: € 55,00 inkl. MwSt. (für das Original)

Größe des Blattes: ca. 14,3 cm x 20,1 cm

Größe der Ansicht: ca. 10,1 cm x 16,0 cm

Bestellnummer: 218040

 

ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

 

 

 

 

 

Hinweise zum Copyright auf dieser Homepage:

Sämtliche Verwendungs- und Reproduktionsrechte für die Online gestellten Abbildungen liegen bei der Firma Falk Fengler und Familie.

Wir bitten Sie ausserdem zu beachten, das alle Texte auf dieser Homepage dem Copyright der betreibenden Firma “Falk Fengler und Familie” unterliegen. Wenn Sie Texte kopieren und anderswo präsentieren, dann bitten wir um eine kurze Mitteilung und um eine Quellenangabe zu dem betreffenden Textstück.

2018-06-20T14:32:04+00:00