Schloss Petronell von 1656

/Schloss Petronell von 1656

Schloss Petronell von 1656

    

-historische Kartenbezeichnung: Schloss Petronell –

-heutige Bezeichnung: Schloss Petronell –

-heutige Lage oder auffällige Begebenheiten: Diese Ansicht zeigt den Vorgängernbau, aus der 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts, bereits Anfang der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts wurde das ganze Schloss komplett neu gestaltet, bereits Ende des selben Jahrhunderts aber, durch die durchziehenden Türken, schwerst beschädigt und dann neu aufgebaut. Bis ins laufende Jahrtausend ist das Barockschloss Petronell ständigen Umbauten und Erneuerungen ausgesetzt. Das, auch Schloss Traun genannte Schloss Petronell liegt am nördlichen Ortsrand des südlichen Teils (unterhalb der Donau gelegenen Teils) der niederösterreichischen Marktgemeinde Petronell-Carnuntum, unweit der Donau. 

 

kolorierte Kupferstich-Ansicht

mit dem Wappen der Freiherren zu Traun, in prächtiger & detailreicher Ausführung – inkl. eines Spruchbandes, lautend auf „mortuus vivam“ (so ungefähr „Lebende Tote“)

ausserdem noch ein großer Index, von 1. – 30. und eine kurze Kartenbeschreibung, dem zusätzlich noch etliche topographische Beschreibungen auf der Ansicht und ein kleiner Kompass

   

gezeichnet von Clemens Beuttler, um 1656

gestochen von Caspar Merian, um 1656

herausgegeben als Anhang der 2. Auflage der „Topographia Provinciarum Austriacarum Austriae, Styriae / Carinthiae, Carniolae / Tyrolis etc: Das ist Beschreibung Vnd Abbildung der fürnembsten Stätt Vnd Plätz in den Osterreichischen Landen. Vnder vnd OberOsterreich / Steyer / Cärndten / Crain Vnd Tyrol. Antag ins Kupffer gegeben“, bei Matthäus Merian`s seel. Erben (kurz: Merian`s Erben) zu Frankfurt/Main, im Jahre 1656 (1. Auflage von 1649 des Matthäus Merian (der Ältere)

  

Preis: € 8,00 inkl. MwSt.

Größe: M
mit 600 dpi = 10200 x 7014

Bestellnummer: 219149

 

ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

 

 

 

 

 

Hinweise zum Copyright auf dieser Homepage:

Sämtliche Verwendungs- und Reproduktionsrechte für die Online gestellten Abbildungen liegen bei der Firma Falk Fengler und Familie.

Wir bitten Sie ausserdem zu beachten, das alle Texte auf dieser Homepage dem Copyright der betreibenden Firma “Falk Fengler und Familie” von Veronika Fengler, unterliegen. Wenn Sie Texte kopieren und anderswo präsentieren, dann bitten wir um eine kurze Mitteilung und um eine Quellenangabe zu dem betreffenden Textstück.

2018-05-09T23:43:02+00:00