Schloss Reitenau von 1865

/Schloss Reitenau von 1865

Schloss Reitenau von 1865

   -historische Kartenbezeichnung: Reitenau. –

-heutige Bezeichnung: Schloss Reitenau –

-heutige Lage oder auffällige Begebenheiten: Das Schloss Reitenau liegt im Ortsgebiet des Dorfes Stambach. Stambach war bis Ende 2014 eine selbstständige Gemeinde im, zum österreichischen Bundesland Steiermark gehörenden Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. Heute gehört es der Marktgemeinde Grafendorf bei Hartberg an. Bereits im 12. Jahrhundert entstand an dem Platz ein Wirtschaftshof, welcher irgendwann als Lehen zur Bewirtschaftung in die Hände der Familie Reuter kam. Diese erschufen aus dem Anwesen eine kleine Wasserburg, welche ihnen dann als „freies Eigen“ vermacht wurde. So wurde auch der Name der Burg von Reuter in Reitenau umgewandelt. Das heutige Aussehen bekam das Schloss im 18. Jahrhundert und ist heute noch in Privatbesitz. 

 

kolorierte lithographische Ansicht

 

gezeichnet von Carl Reichert, um 1865

lithographiert von Carl Reichert, um 1865

herausgebracht im 3. Band des Werkes „Einst und Jetzt. Album, Steiermarks sämmtliche interessante Schlösser, Burgruinen, Städte, Märkte, Kirchen und Klöster enthaltend. Ein vaterländischen Bilderwerk.“ durch Carl Reichert, zu Graz im Jahre 1865

verlegt im Selbstverlag des Carl Reichert, zu Graz im Jahre 1865

gedruckt bei Andrä Leykam`sche Erben, zu Graz im Jahre 1865

  

Preis: € 75,00 inkl. MwSt. (für das Original)

Größe des Blattes: ca. 21,1 cm x 12,7 cm

Größe der Ansicht: ca. 13,9 cm x 8,8 cm

Bestellnummer: 218046

 

ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

 

 

 

 

 

Hinweise zum Copyright auf dieser Homepage:

Sämtliche Verwendungs- und Reproduktionsrechte für die Online gestellten Abbildungen liegen bei der Firma Falk Fengler und Familie.

Wir bitten Sie ausserdem zu beachten, das alle Texte auf dieser Homepage dem Copyright der betreibenden Firma “Falk Fengler und Familie” unterliegen. Wenn Sie Texte kopieren und anderswo präsentieren, dann bitten wir um eine kurze Mitteilung und um eine Quellenangabe zu dem betreffenden Textstück.

2018-06-05T13:39:01+00:00