Schloss Schönbrunn von 1862

/Schloss Schönbrunn von 1862

Schloss Schönbrunn von 1862

      -historische Kartenbezeichnung: Schönbrunn –

-heutige Bezeichnung: Wien – Schloss Schönbrunn –

-heutige Lage oder auffällige Begebenheiten: Das größte Schloss Österreich`s, lag Mitte des 18. Jahrhunderts (bei seiner letzten) in die heutige Form gesetzten Umwandlung noch weit vor den Wiener Stadttoren. Es diente hauptsächlich als Sommersitz des österreichischen Kaiserhauses und wurde dementsprechend auch mit k. k. Lustschloss Schönbrunn betitelt. Der bereits Anfang des 17. Jahrhunderts errichtete Vorgängerbau wurde während der 2. Wiener Türkenbelagerung schwerst zerstört. Heute liegt das Schloss im XIII. Stadtbezirk Hietzing.  

 

Stahlstich-Ansicht

 

gezeichnet von „unbekannt“, um 1862

in Stahl gestochen von „unbekannt“, um 1862

herausgebracht im 1. Band von „Meyer`s Universum / Ein Jahrbuch für Freunde der Natur und Kunst mit Abbildungen der interessantesten Stätten der Erde und Beschreibungen … “ durch Herrmann J. Meyer, zu Hildburghausen im Jahre 1862

verlegt durch die Kunstanstalt des bibliographischen Instituts des Herrmann J. Meyer, zu Hildburghausen im Jahre 1862

  

Preis: € 75,00 inkl. MwSt. (für das Original)

Größe des Blattes: ca. 26,2 cm x 17,5 cm

Größe der Ansicht: ca. 16,1 cm x 11,2 cm

Bestellnummer: 219081

 

ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

 

 

 

 

 

Hinweise zum Copyright auf dieser Homepage:

Sämtliche Verwendungs- und Reproduktionsrechte für die Online gestellten Abbildungen liegen bei der Firma Falk Fengler und Familie.

Wir bitten Sie ausserdem zu beachten, das alle Texte auf dieser Homepage dem Copyright der betreibenden Firma “Falk Fengler und Familie” unterliegen. Wenn Sie Texte kopieren und anderswo präsentieren, dann bitten wir um eine kurze Mitteilung und um eine Quellenangabe zu dem betreffenden Textstück.

2018-04-19T00:29:21+00:00