Schwaz in Tirol von 1649

/Schwaz in Tirol von 1649

Schwaz in Tirol von 1649

     -historische Kartenbezeichnung: Schwatz  –

-heutige Bezeichnung: Schwaz –

-heutige Lage oder auffällige Begebenheiten: Zeigt die am Inn gelegene Tiroler Bezirkshauptstadt Schwaz, im gleichnamigen Bezirk. Sehr detailreiche und weitläufige Ansicht auf die frühere Bergbaumetropole in den Alpen. Im 15. und 16. Jahrhundert war Schwaz die 2. größte Stadt im Habsburgerreich (hinter Wien) und bedeutende Handelsfamilien, wie z.B. die Fugger waren bekannte Gesichter. Bereits im 14. Jahrhundert hatte die Stadt eine eigene Innbrücke erhalten und der einfache, aus dem 12. Jahrhundert stammende, adelige Wohnturm auf einem steilen Hügel am Ortsrand konnte bereits im 13. Jahrhundert in eine stolze Burg mit Kapelle umgewandelt werden. Die Burg wurde den Freundsbergern (auch Fruntsberger genannt) entsprechend Burg Freundsberg genannt, welche heute noch erhalten ist. Die, im Stile der späten Renaissance erbaute Kirche solle zwischen 1634 und 1637 entstanden sein, was bedeuten würde das der hier vorliegende Kupferstich eine Kopie eines älteren ist, oder Matthäus Merian den Stich bereits um 1630 gefertigt hätte. Mit Ende des Bergbau-Boom`s (Ende 16. Jahrundert) und den späteren, heftigen Zerstörungen in den napoleonischen Kriegen (um 1800) zer- und verfiel die zwischendurch auf Großstadt-Niveau (20.000 Einwohner im 16. Jahrhundert) angewachsene Stadt zusehends. Erst im 19. Jahrhundert begann einer neuer Aufschwung, durch welchen die Stadt heute wieder 13.000 Einwohner hat. 

 

Kupferstich-Stadtansicht

sehr schönes, im Relief eines Vogeltieres gehaltenes Wappen der Stadt (mittig, im oberen Bildteil), ausserdem ein großer Index, von A – O (am unteren Bildrand)

 

gestochen von Matthäus (der Ältere) Merian, um das Jahr 1649

herausgegeben in der Topographia Provinciarum Austriacarum Austriae, Styriae / Carinthiae, Carniolae / Tyrolis etc: Das ist Beschreibung Vnd Abbildung der fürnembsten Stätt Vnd Plätz in den Osterreichischen Landen. Vnder vnd OberOsterreich / Steyer / Cärndten / Crain Vnd Tyrol. Antag ins Kupffer gegeben, bei Matthäus Merian zu Frankfurt/Main, im Jahre 1649

 

Preis: € 8,00 inkl. MwSt.

Größe: M
mit 600 dpi = 8387 x 5453

Bestellnummer: 219140

 

ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

 

 

 

 

 

Hinweise zum Copyright auf dieser Homepage:

Sämtliche Verwendungs- und Reproduktionsrechte für die Online gestellten Abbildungen liegen bei der Firma Falk Fengler und Familie.

Wir bitten Sie ausserdem zu beachten, das alle Texte auf dieser Homepage dem Copyright der betreibenden Firma “Falk Fengler und Familie” unterliegen. Wenn Sie Texte kopieren und anderswo präsentieren, dann bitten wir um eine kurze Mitteilung und um eine Quellenangabe zu dem betreffenden Textstück.

2018-05-07T00:21:52+00:00