Siessenbrvnn – Wien 22. Bezirk – von 1672

/Siessenbrvnn – Wien 22. Bezirk – von 1672

Siessenbrvnn – Wien 22. Bezirk – von 1672

      -historische Kartenbezeichnung: Siessenbrvnn 

-heutige Bezeichnung: Süßenbrunn zu Wien XXII. Bezirk Donaustadt 

-heutige Lage oder auffällige Begebenheiten: Die bis ins Jahre 1938 selbstständige Gemeinde Süßenbrunn ist heute als nördlichster Teil des 22. Wiener Stadtbezirks Donaustadt, an drei Seiten Grenzlinie zu Niederösterreich und nur im Süden mit Wiener Gemeindegebiet verbunden. Die hießigen Orte sind noch durch dörflichen Charakter gezeichnet, die Ortskerne gut sichtbar und die Umgebung vom Marchfeld geprägt. Der hier ersichtliche Edelmannssitz aus dem 17. Jahrhundert wurde während der folgenden Türkenbelagerungen schwer beschädigt. Im frühen 18. Jahrhundert erhielt Süßenbrunn ein Wasserschloss und Mitte des 19. Jahrhunderts schließlich eine eigene Kirche.  

 

Kupferstich-Stadtansicht

mit Seitennummerierung, hier die Nr. 79

 

gestochen von Georg Matthäus Vischer, um 1672

herausgegeben in dem Teil „Das Viertl unter Mannhartsberg“ aus dem Monumentalwerk „Topographia Archidvcatvs Austriae inf= modernae. seu. / Controfee und Beschreibung aller Stätt Clöster und Schlösser wie sie anietzo stehen in dem Ertzhertzogtumb unter Österreich“ des Georg Matthäus Vischer zu Augsburg, im Jahre 1672

 

Preis: € 2,00 inkl. MwSt.

Größe: XS
mit 600 dpi = 9449 x 7087

Bestellnummer: 223110

 

ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

 

 

 

 

 

Hinweise zum Copyright auf dieser Homepage:

Sämtliche Verwendungs- und Reproduktionsrechte für die Online gestellten Abbildungen liegen bei der Firma Falk Fengler und Familie.

Wir bitten Sie ausserdem zu beachten, das alle Texte auf dieser Homepage dem Copyright der betreibenden Firma “Falk Fengler und Familie” unterliegen. Wenn Sie Texte kopieren und anderswo präsentieren, dann bitten wir um eine kurze Mitteilung und um eine Quellenangabe zu dem betreffenden Textstück.

2018-05-07T16:15:22+00:00