St. Gallen – S. Gal. – von 1616

/St. Gallen – S. Gal. – von 1616

St. Gallen – S. Gal. – von 1616

     -historische Kartenbezeichnung: S. Gal –

-heutige Bezeichnung: St. Gallen –

-heutige Lage oder auffällige Begebenheiten: St. Gallen liegt südlich des Bodensee`s und nicht weit entfernt von der österreichischen Grenze im ostschweizerischen Kanton St. Gallen, dessen Hauptort die Stadt zugleich ist. Der Ort entwickelte sich langsam, rund um das, im 7. Jahrhundert gegründete Kloster St. Gallen und wuchs bereits bis zur Jahrtausendwende zur Stadt.  

 

kolorierte Kupferstich-Ansicht

 

gestochen von „unbekannt“, um 1616

herausgegeben im 3. Abteil „Liber Tertius“ des Monumentalwerkes „Commentariorum Rerum Germanicarum Libri Tres : Primus est Germaniae veteris. Secundus, Germaniae posterioris, a Karolo Magno ad nostra usque tempora, cum Principum Genealogijs. Tertius est praecipuarum Germaniae urbium cum earum Iconismis et Descriptionibus“ , durch Petrus Bertius zu Amsterdam, im Jahre 1616

verlegt bei Joannem Janßonium (auch Johann Janssonius) zu Amsterdam, im Jahre 1616

  

Preis: € 4,00 inkl. MwSt.

Größe: S
mit 600 dpi = 5669 x 4252

Bestellnummer: 219132

 

ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

 

 

 

 

 

Hinweise zum Copyright auf dieser Homepage:

Sämtliche Verwendungs- und Reproduktionsrechte für die Online gestellten Abbildungen liegen bei der Firma Falk Fengler und Familie.

Wir bitten Sie ausserdem zu beachten, das alle Texte auf dieser Homepage dem Copyright der betreibenden Firma “Falk Fengler und Familie” von Veronika Fengler, unterliegen. Wenn Sie Texte kopieren und anderswo präsentieren, dann bitten wir um eine kurze Mitteilung und um eine Quellenangabe zu dem betreffenden Textstück.

2018-05-10T00:13:18+00:00