St. John pres Niederlanstein – von 1839

/St. John pres Niederlanstein – von 1839

St. John pres Niederlanstein – von 1839

    -historische Kartenbezeichnung: St. John pres Niederlanstein –

-heutige Bezeichnung: Lahnstein – Johanniskirche –

-heutige Lage oder auffällige Begebenheiten: Hier ist die einst mit einem Wehrturm versehene Johanniskirche zu Niederlahnstein zu sehen. Die Kirche bzw. deren Grundmauern oder das Grundstück wurde im 4. Jahrhundert noch von den Römern als „turmartiges Kastell“ errichtet und bewirtschaftet, daraus entwickelte sich durch fränkische Adelige später eine Wohnburg derer im 9. Jahrhundert eine kleine Eigenkirche hinzugefügt wurde und schließlich im 11. Jahrhundert ein großes Kirchengebäude. Der heute noch ersichtliche Turm stammt bereits aus dem 10. Jahrhundert, der aus dem Ende des 12. Jahrhunderts zugebaute Flankierungsturm stürzte im Jahre 1844 (nur wenige Jahre nach Veröffentlichung dieses Stiches) ein. Niederlahnstein war bis 1969 eine, dem Rhein-Lahn-Kreis angehörige, selbstständige Stadt, welche mit der Zusammenlegung mit Oberlahnstein zur neuen Stadt Lahnstein wurde. 

 

Stahlstich – Ansicht

 

gezeichnet von „unbekannt“, um 1839

gestochen von Samuel Cholet, um 1839

zusammengesetzt von (Augustin Francois) Lemaitre, um 1839

herausgegeben im „Tome Premier … Allemagne“ (dem 1. Band über Deutschland) des mehrteiligen Werkes „L`Univers. Histoire et discription de tous les Peuples.“ durch Phillipe le Bas zu Paris, im Jahre 1839

verlegt im Verlag von Firmin Didot & Brüder zu Paris, im Jahre 1839

    

Preis: € 100,00 inkl. MwSt. (im Original)

Größe der Karte: ca. 20,6 cm x 12,9 cm

Größe der Ansicht: ca. 14,1 cm x 9,0 cm

Bestellnummer: 214011

 

ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

 

 

 

 

 

Hinweise zum Copyright auf dieser Homepage:

Sämtliche Verwendungs- und Reproduktionsrechte für die Online gestellten Abbildungen liegen bei der Firma Falk Fengler und Familie.

Wir bitten Sie ausserdem zu beachten, das alle Texte auf dieser Homepage dem Copyright der betreibenden Firma “Falk Fengler und Familie” von Veronika Fengler, unterliegen. Wenn Sie Texte kopieren und anderswo präsentieren, dann bitten wir um eine kurze Mitteilung und um eine Quellenangabe zu dem betreffenden Textstück.

2019-10-22T12:15:59+00:00