St. Stephans=Kirche. – zu Wien im Jahre 1837

/St. Stephans=Kirche. – zu Wien im Jahre 1837

St. Stephans=Kirche. – zu Wien im Jahre 1837

     

-historische Kartenbezeichnung: St Stephans=Kirche –

-heutige Bezeichnung: Stephansdom zu Wien im I. Bezirk Innere Stadt –

-heutige Lage oder auffällige Begebenheiten: Der auch Steffl genannte Wiener Stephansdom gilt als Wahrzeichen der österreichischen Hauptstadt Wien. Der Dom ist seit dem 14. Jahrhundert Domkirche, seit dem 15. Jahrhundert Bischofssitz und seit dem 18. Jahrhundert Metropolitankirche, die Anfänge desselben gehen aber bereits auf das 12. Jahrhundert zurück. Geweiht ist der Stephansdom dem ersten christlichen Märtyrer „dem heiligen Stephanus“. 

 

Stahlstich-Stadtansicht

 

gezeichnet von „unbekannt“, um 1837

angefertigt von (Friedrich Ludwig) Neubauer, um 1837

herausgegeben im 4. Band des Werkes „Die Wundermappe oder sämmtliche Kunst= und Natur=Wunder des ganzen Erdballs“ von C. Strahlheim (Pseudonym von Johann Konrad Friederich) zu Frankfurt am Main, im Jahre 1837

verlegt im Comptoir für Literatur und Kunst zu Frankfurt am Mayn, im Jahre 1837

 

  

Preis: € 125,00 inkl. MwSt.

Größe des Blattes: ca. 15,0 cm x 32,2 cm

Größe der Ansicht: ca. 11,6 cm x 17,2 cm

Bestellnummer: 223101

 

ZUM BESTELLEN HIER KLICKEN!

 

 

 

 

 

 

Hinweise zum Copyright auf dieser Homepage:

Sämtliche Verwendungs- und Reproduktionsrechte für die Online gestellten Abbildungen liegen bei der Firma Falk Fengler und Familie.

Wir bitten Sie ausserdem zu beachten, das alle Texte auf dieser Homepage dem Copyright der betreibenden Firma “Falk Fengler und Familie” unterliegen. Wenn Sie Texte kopieren und anderswo präsentieren, dann bitten wir um eine kurze Mitteilung und um eine Quellenangabe zu dem betreffenden Textstück.

 

2017-12-25T17:22:39+00:00